Fill 1

MITWIRKEN CROWD
Mit Crowdfunding können gemeinnützige Vereine, Engagierte und Social Start-Ups schnell und effektiv ihre Ideen finanzieren. Erfahrt hier alles über die Grundlagen von Crowdfunding.

Crowdfunding: Gemeinsam ein Ziel erreichen!

Crowdfunding setzt sich aus den englischen Wörtern “Crowd” = Menge/Publikum und “funding” = Finanzierung zusammen. Dahinter steckt der Gedanke, dass viele Menschen gemeinsam ein Projekt finanziell unterstützen und so dessen Umsetzung möglich machen. Mit Transparenz und Engagement gelingt es euch, Familie, Freundes- und Bekanntenkreise, Sponsoren und die Crowd da draußen von eurer Idee zu überzeugen!

Viel mehr als nur Spenden sammeln!

Als ergänzende Möglichkeit zu klassischen Finanzierungsmethoden bietet euch Crowdfunding darüber hinaus noch einiges mehr:

Sichtbarkeit für euer Vorhaben

Mit einer Crowdfunding-Kampagne habt ihr die Möglichkeit, eure Idee in aller Munde zu platzieren. Alle können aktiv daran teilhaben, euer Projekt zu verbreiten. So gewinnt es an Bekanntheit in der Region und wird von unterschiedlichsten Akteuren wahrgenommen, egal ob Unternehmen oder Privatpersonen.

Nachhaltige Nebeneffekte für euer Projekt

Alle können sich bei eurer Idee engagieren. Dadurch sammelt ihr nicht nur Gelder für euer Vorhaben, sondern es entstehen gleichzeitig tolle Nebeneffekte: Gewinn an Ehrenamtlichen und Mitgliedern, Erweiterung des Sponsoren- und Partnernetzwerks, Bekanntheitssteigerung des Projekts und vieles mehr!

Die vier Prinzipien von Crowdfunding

Klare Ziele: Lege ein festes Finanzierungsziel und eine Mission für dein Projekt fest.
Viele sind besser: Sucht viele einzelne Unterstützende für euer Vorhaben!
Geben und nehmen: Bietet eurer Crowd attraktive Gegenleistungen!
Alles-oder-Nichts: Erreicht ihr euer Ziel, erfolgt die Auszahlung. Falls nicht, erhalten die Unterstützenden ihr Geld zurück.

Klare Ziele: Die Grundlage für euer Projekt

Dein Crowdfunding-Projekt sollte mit klaren Zielen sowie einer übergeordneten Mission verbunden sein, damit Unterstützende verstehen, worum es genau geht und motiviert sind, sich zu beteiligen.



Der Zweck:

Überlegt euch, was ihr finanzieren möchtet. Zum Beispiel ein Treffen mit Mitgliedern der Kommunalpolitik.

Die Mission:

Was ist das übergeordnete Ziel? Zum Beispiel: Verständnis für die Abläufe demokratischer Prozesse schaffen.

Viele sind besser: eure Crowd

Beim Crowdfunding finanziert ihr euer Projekt mithilfe von kleineren oder größeren Beträgen von vielen einzelnen Menschen, anstatt eure Suche auf einen einzelnen Großsponsor zu konzentrieren. Und hier findet ihr garantiert Unterstützung:


Der engste Kreis

Familie, Freundeskreis, Bekannte, Arbeitskolleginnen und -kollegen

Alle, die davon profitieren

Vereins- und Teammitglieder, Angehörige der Zielgruppe

Deine Fans und Followerschaft

auf Social Media und anderen Kanälen

Sponsoring

Lokale oder regionale Unternehmen

Geben und nehmen: Deine Prämien

Auf eurer Projektseite können die Unterstützenden wählen, ob sie eine Prämie als Gegenleistung erhalten möchten. Durch die Prämien begegnet ihr ihnen auf Augenhöhe, denn für das finanzielle Engagement bietet ihr eine entsprechende Gegenleistung. Bei der Erstellung der Prämien sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt:

Kleine Gesten

z.B. Eine persönliche Dankeskarte

Challenges

z.B. Wir beißen in eine saure Zitrone

Erlebnisse

z.B. Nimm an einer Theaterprobe teil!

Erwähnung

z.B. Dein Name auf der Unterstützendentafel

Alles-oder-Nichts: Dein Projektabschluss

Nur wenn der von euch angestrebte Betrag bis zum festgesetzten Datum zusammenkommt, fließt das gesammelte Geld auch wirklich auf euer Konto. Falls nicht, erhalten alle Unterstützenden ihr Geld zurück. Dabei spricht man auch vom Alles-oder-Nichts-Prinzip. Das klingt erstmal nach Risiko, steckt aber voller Vorteile:

Umsetzungssicherheit

Euren Unterstützenden wird gewährleistet, dass ihr euer Projekt auch wie versprochen durchführen könnt, weil ihr das erforderliche Budget gesammelt habt.

Ehrgeiz anfeuern

Durch klare Ziele entsteht ein gesunder Ehrgeiz, innerhalb der Kampagne alles für den Erfolg zu geben. Dadurch wird das Ziel schneller erreicht.

Die Phasen eurer Crowdfunding-Kampagne

Schnell und effektiv: Mit Crowdfunding kannst du innerhalb kürzester Zeit deine Wunschprojekte realisieren. Und so gehst du vor:

01
Bewerben
 
Bewerbt euch noch bis 17.11.21 auf www.jetzt-mitwirken.de. Dort findet ihr alle Infos zum Crowdfunding- Contest, FAQs und Teilnahmebedingungen.
02
Entwurfsphase
 
Bei Zusage geht es im Januar 2022 los: Mit der Unterstützung durch MITWIRKEN und fairplaid legt ihr euer Projekt auf der MITWIRKEN Crowd an.
03
Planungsphase
 
Zu einem Crowdfunding gehört eine Crowd: Plant eure Kommunikationskampagne und besprecht die Suche nach Unterstützenden mit uns und eurem Team.
04
Finanzierungsphase
 
Nun geht euer Projekt in die aktive Phase und die Kampagne startet:

Verbreitet euer Projekt in all euren Kanälen und sammelt Geld für die Umsetzung ein.
05
Umsetzungsphase
 
Nach Beendigung eurer Kampagne und erfolgreicher Verifizierung zahlen wir die Gelder aus.

Und ihr setzt euer Vorhaben um!